Aufbewahrung des Olivenöls

Olivenöl  Aufbewahrung

Wenn man den Produktions-, Ernte  -und Verarbeitungsmethoden der Oliven eine sehr große Bedeutung beimisst um Olivenöl von hoher Qualität zu produzieren, muss man den  Aufbewahrungsbedingungen ebensolche Beachtung schenken.  Selbst das edelste aller extra-nativen Olivenöle kann bei ungünstigen Aufbewahrungsbedingungen erhebliche Qualitätsverluste erleiden. Bei extrem schlechten Aufbewahrungsbedingungen kann das Olivenöl sogar innerhalb eines Monats alle seine Qualitätsmerkmale verlieren und praktisch ungenießbar werden.

Um dies zu vermeiden und um alle hohen Qualitätsmerkmale und positiven Eigenschaften des Olivenöls zu bewahren, sollten die folgenden einfachen, aber wichtigen Regeln beachtet und eingehalten werden:

Hohe  Temperaturen  bei der Lagerung von Olivenöl vermeiden.

Olivenöl sollte kühl,  aber nicht kalt lagert werden. Eine Temperatur von 10°C bis 18°C ist  ideal. Auf jeden Fall sollten Temperaturen von über 25°C vermieden werden. Olivenöl kann Kälte viel besser ertragen als Hitze.

Olivenöl wird durch die Kälte (zum Beispiel Kühlschrank) dichter, trüb und flockig. Sollte dies geschehen braucht man sich keine Sorgen zu machen, da die Qualität des Olivenöls dadurch  nicht beeinträchtigt wird. Es genügt, die Flasche wieder in einen Raum mit Zimmertemperatur zu stellen. Ohne jegliche negativen Geschmacks- und Aromaauswirkungen für das Öl lösen sich die Flocken risikofrei auf.

Starkes Licht vermeiden

Olivenöl ist extrem lichtempfindlich und wird dadurch in wenigen Tagen ranzig. Es ist wahrscheinlich einfach eine Sache des Unwissens,  wenn viele gute Restaurants, extra-native Olivenöl ihren Gäste anbieten, aber gleichzeitig helle Flaschen mit Olivenöl rund um die Uhr  einfach auf den Tischen stehen lassen und somit die Qualität des prächtigen Produkts stark beeinträchtigen!

Olivenöl, das durch Hitze bzw. Licht beschädigt wurde (es wird ranzig bzw. es oxidiert), kann ab diesem Zeitpunkt  nicht mehr verwendet werden.

Olivenöl vor Luft schützen und den Verschluss der Flasche immer fest zudrehen

Durch wiederholten Kontakt mit der Luft  wird  Olivenöl sauer. Am besten sollte Olivenöl permanent im Küchenschrank aufbewahrt werden und nur vorübergehend –  zwecks aktiver Verwendung –  zum Herd oder auf die Arbeitsfläche gestellt werden.

Aufbewahrung des Olivenöls in dunklen Glasflaschen

Die Aufbewahrung des Olivenöls in dunklen Glasflaschen oder in rostfreien Edelstahlkannen ist empfehlenswert. Helle Glassflaschen oder Plastikflaschen und —behälter sollten unbedingt vermieden werden. Extra-natives Olivenöl, das in hellen Faschen angeboten wird, bedeutet, dass einfache Aufbewahrungsregeln nicht beachtet werden und dass Marketing-Überlegungen über Qualitätsgesichtspunkten stehen.