Mittelmeerdiät und Olivenöl

Mittelmeer-Diät und Olivenöl
Seit Jahrhunderten wird die kosmetische und gesundheitliche Wirkung von Olivenöl von den Menschen im Mittelmeerraum geschätzt.
Die gesundheitlichen Vorteile der Mittelmeerdiät (auch bekannt als kretische Ernährung), bei der dem Olivenöl eine zentrale Rolle zukommt, werden seit den 1960er Jahren von vielen Ernährungsexperten untersucht.  Studien, die in Italien, Griechenland und Spanien – den wichtigsten Olivenöl produzierenden und konsumierenden Ländern – durchgeführt worden sind, zeigten, dass die  Häufigkeit von bestimmten Krankheiten in diesen Ländern niedriger ist als in den mittel- und nordeuropäischen Ländern.  In den Studien wurde deutlich, dass die Art der Ernährung  ein wichtiger  Faktor  für die hohe Lebenserwartung der Bewohner der Mittelmeerländer ist.

Diese Studien zeigen auch, dass die gesundheitlichen Vorteile des Olivenöls höher sind, wenn es mit der Mittelmeer-Diät kombiniert wird.

Die wichtigsten Aspekte dieser Diät sind ein hoher Verbrauch von Olivenöl, Gemüse, Obst und Vollkornprodukten, ein moderater Konsum von Milchprodukten (vor allem Käse und Joghurt), ein mäßiger bis hoher Verzehr von Fisch bei geringem Verbrauch von Fleisch und Fleischprodukten kombiniert mit einem moderaten Weinkonsum.